shadow_left
Shadow_R
   
Kultursplitter Drucken E-Mail

Der Kultursplitter...

KuSpli_Logo
... ein Abend von und für Schüler, Eltern und Lehrer.

Er bietet eine Mischung von Beiträgen aus Kunst, Literatur, Musik, Tanz, Video, Theater ... kurz: aus allem, was sich irgendwie "Kultur" nennt. Aus der anstrengenden, aber Spaß bringenden Zusammenarbeit von Schülern, Eltern, Lehrern und immer wieder auch Ehemaligen entsteht dieses Jahr nun schon der achte Abend, gefüllt mit Programmpunkten verschiedensten Inhalts: von klassisch bis modern, von schrill bis still, von komisch bis kritisch, von heiter bis nachdenklich.

Pädagogischer Hintergrund

Die Veranstaltung sollte durch die Zusammenarbeit an einem inhaltlich möglichst offen gestalteten - nur durch den Begriff "Kultur" gebundenen - Projekt die tradierten Grenzen zwischen Lehrern, Schülern und Eltern öffnen. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile - unter diesem Dach vereinten sich dann die individuelle Stärken (Organisation, Darbietung, Werbung, Technik, ...) der Teilnehmer. Unabhängig von fremdgesetzten Lernzielvorgaben wurde Know-how durch aktive Zusammenarbeit vertieft (wie löte ich Kabel an, richte ich mein Licht ein, verbeuge ich mich nach dem Auftritt etc.). Die Mitarbeit wurde entsprechend persönlicher, die an Schulen häufige - vielleicht notwendige - Distanz wurde durch gemeinsames Arbeiten an der Sache ersetzt. Schule nahm verstärkt Privates in sich auf, wurde andererseits auch Privatraum, Lebensraum. Freunde und Ehemalige - alle im Schulbetrieb Tätigen wurden integriert.

Der "Kultursplitter" hat mittlerweile sieben Mal stattgefunden. Der organisatorische Anspruch ist gewachsen, die Veranstaltung mittlerweile dreitägig.
  • Unter den Teilnehmern sind Schüler-Profis, die auch als Ehemalige jedes Mal ihr Können zur Verfügung stellen. Durch die Zusammenarbeit mit jüngeren Schülern bleibt uns ihr Know-how erhalten. Neben der Initialzündung für schülerische Kreativität erhalten die Schüler durch den professionellen Anspruch des Kultursplitters Einblick in diverse Arbeitsmöglichkeiten im Rahmen kultureller, medialer Ereignisse. Die Reaktion auf die Aufführungen motiviert die Schüler in diesen Bereichen weiterzuarbeiten.
  • Der Kultursplitter nimmt mittlerweile einen auch von der Öffentlichkeit beachteten Status im Rahmen der Schulaktivitäten ein. Zunehmend erfahren wir Unterstützung durch die Stadt und anliegende Firmen.
  • Die beteiligten Fächer (z.B. Musik und Kunst) haben über ihre Aktivitäten eine größere Akzeptanz im Schulalltag erlangt.
  • Durch die Koordination der aller Fächer und einer großen Schülerzahl ist der Besuch dieser Veranstaltung jedes Mal gesichert, die Besucherzahl ist jedes Mal gewachsen.
  • Die mehrtägige Aufführung erlaubt den Schülern einen Einblick in professionelle Darbietungsbereiche.

Kuspli

 

www.kultursplitter.com